im Archives | Nachrichten

Tag: im

Brand im Bordell Lady Corner in Detmold

Lippe/Detmold (ots) – In der Nacht zu Donnerstag meldeten Zeugen der Feuerwehr Detmold einen Brand in dem zur Zeit nichtbetriebenen Bordell, “Lady Corner”, an der Hornschen Straße 306 in Detmold-Schönemark.Die Feuerwehr Detmold konnte mit starken Kräften den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Mehr Lesen

Ex-Justizministerin Zypries will mehr Redezeit für Opposition im Bundestag

 Foto: Brigitte Zypries, Deutscher Bundestag / photothek/Thomas Koehler,  Text: über dts Nachrichtenagentur


Foto: Brigitte Zypries, Deutscher Bundestag / photothek/Thomas Koehler, Text: über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die frühere SPD-Justizministerin Brigitte Zypries hat sich im Falle einer Großen Koalition für mehr Redezeit der Opposition im Bundestag ausgesprochen. “Der Grundsatz der Spiegelbildlichkeit, wonach sich die Parlamentsmehrheit in der Besetzung der Ausschüsse abbildet, kann für die Redezeit meines Erachtens nicht gelten”, sagte Zypries der “Rheinischen Post” (Mittwochausgabe). Mehr Lesen

Sibirischer Tiger tötet Tierpfleger im Allwetterzoo Münster

Münster (ots/DAS) – Am Donnerstagnachmittag fiel ein sibirischer Tiger im Gehege des Allwetterzoos Münster einen Tierpfleger an und verletzte ihn tödlich. Zur Fütterung verlassen die Tiger das Auslaufgehege und befinden sich in Käfigen außerhalb des Geheges. Der 56-jährige Tierpfleger aus Münster betrat das verlassene Gehege, um es zu reinigen. Mehr Lesen

POL-HG: Tödlicher Verkehrsunfall im Köpperner Tal

Bitte den Artikel hier Mehr Lesen

Jede dritte junge Frau hat schon im Smartphone des Partners geschnüffelt

Hamburg (dts Nachrichtenagentur) – Laut einer Umfrage im Auftrag der Zeitschrift “Petra” haben 35 Prozent der deutschen Frauen zwischen 25 und 40 Jahren schon mal im Posteingang des Smartphones ihres Partners geschnüffelt. Auf die Frage, ob der Partner im Gegenzug ihre Nachrichten lesen dürfe, antworteten über die Hälfte (51 Prozent) der befragten Frauen mit Nein, 33 Prozent der Frauen war es egal und 14 Prozent hätten kein Problem damit, wenn der eigene Posteingang vom Partner mitverfolgt werden würde. Mehr Lesen

Tourismus: Zahl der Übernachtungen im Juli gestiegen

Hotel Adlon in Berlin, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Hotel Adlon in Berlin, über dts Nachrichtenagentur

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) – Die Zahl der Übernachtungen in- und ausländischer Gäste in deutschen Hotels und Pensionen ist im Juli 2013 um vier Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Insgesamt wurden im Juli 2013 rund 49,5 Millionen Übernachtungen gezählt.

Die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Inland erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahresmonat um fünf Prozent auf 40,3 Millionen. Die Übernachtungszahl von Gästen aus dem Ausland stieg um vier Prozent auf 9,2 Millionen. Im Zeitraum Januar bis Juli 2013 nahm die Zahl der Gästeübernachtungen im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um ein Prozent auf 231,3 Millionen zu. Davon entfielen 191,2 Millionen Übernachtungen auf Gäste aus dem Inland und 40,1 Millionen auf ausländische Gäste.

Pentagon: Raketentests im Mittelmeer unabhängig von möglichem Syrien-Einsatz

Washington (dts Nachrichtenagentur) – Die US-amerikanisch-israelischen Raketentests im Mittelmeer haben nach Angaben des US-Verteidigungsministeriums nichts mit einem möglichen Militäreinsatz in Syrien zu tun. Das teilte Pentagon-Sprecher George Little am Dienstag mit. Das Manöver, bei dem die USA Israel beim Start einer Sparrow-Zielrakete über dem Mittelmeer technisch unterstützten, sei schon längst geplant gewesen.

Durch den Test sollte Israels Fähigkeit zur Raketenabwehr überprüft werden. Die USA und Israel kooperierten generell im Rahmen mehrerer langfristiger Raketenabwehrprojekte. Ziel sei eine Vorbereitung auf mögliche Herausforderungen in der Region, so Little. Der Raketenstart am Dienstag hatte angesichts der angespannten Lage in Syrien und angrenzenden Ländern für große Unruhe gesorgt.

Dutzende Tote bei mehreren Anschlägen im Irak

Irak, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Irak, über dts Nachrichtenagentur

Bagdad (dts Nachrichtenagentur) – Im Irak sind am Dienstag bei einer Anschlagserie mehrere Dutzend Menschen ums Leben gekommen. In Medienberichten war von bis zu 47 Toten die Rede. Die meisten Menschen starben am Dienstagabend bei der Explosion mehrerer Autobomben in mehrheitlich von Schiiten bewohnten Vierteln der Hauptstadt Bagdad.

Zudem starben neun Menschen bei weiteren Gewalttaten in Bagdad und Mossul. So wurde ein irakischer Milizionär gemeinsam mit seiner Familie erschossen, zwei Männer starben an Schüssen, die vor ihrem Haus auf sie abgegeben worden waren und ein Polizist wurde durch die Detonation einer Straßenrand-Bombe getötet. Bereits letzte Woche tötete eine Serie von Autobombenanschlägen im Großraum Bagdad mehr als 70 Menschen. Im gesamten August starben im Irak nach Angaben der Vereinten Nationen 804 Menschen, über 2.000 wurden verletzt.

Israel bestätigt Raketentest im Mittelmeer

Tel Aviv (dts Nachrichtenagentur) – Eine Sprecherin des israelischen Verteidigungsministeriums hat bestätigt, dass es sich bei dem Raketenstart im Mittelmeer um einen Test des israelischen Militärs gehandelt habe. Bei diesem sei eine Rakete abgefeuert worden, so die Sprecherin, die keine Angaben über einen etwaigen zweiten Raketenstart machte. Zudem erklärte die Sprecherin, dass das israelische Militär bei dem Test mit den USA zusammengearbeitet hätte.

Zuvor hatte das Verteidigungsministerium von Russland laut russischen Medienberichten den Start von zwei ballistischen Raketen im zentralen Mittelmeer registriert, die in Richtung des östlichen Küstenstreifens abgefeuert worden sein sollen.

Video – Panda freut sich über Schnee im Sommer in San Diego

Video – San Diego – Ein Panda bekommt mitten im Sommer einen “WintertagW geschenkt. Die Verantwortlichen eines Zoos in San Diego bescherten ihrem Schützling mittels einer Schneemaschine Schnee an einem warmen Sommertag.