Internet Archives | Nachrichten

Tag: Internet

Umfrage: Drei Viertel aller Deutschen nutzen das Internet

Foto: Tastatur, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Tastatur, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Das Internet wird laut einer Umfrage von 75 Prozent der Bundesbürger genutzt. Jüngere Menschen nutzen das weltweite Datennetz laut der Umfrage, die im Auftrag des Hightech-Verbands Bitkom unter 1.000 Personen ab 14 Jahren durchgeführt wurde, dreimal häufiger als die älteren Menschen in Deutschland: Mehr Lesen

Odys SPACE Internet Tablet mit Telefonfunktion (GSM)

odys@digitalo.de EUR 120,99

zum-angebot

Produktmerkmale:

17,78 cm (7″) hochauflösendes Multitouch Display
Internet surfen dank 3G mit bis zu 7,2 MBits (Edge, UMTS, HSDPA)
Telefonieren + SMS- und MMS-Funktion integriert
4 GB integrierter Speicher + MicoSD Slot + SMS- und MMS-Funktion integriert
WLAN, Bluetooth® und GPS integriert
Betriebssystem: Android™ 2.3
Mehr Lesen

Studie: Viele Personaler informieren sich im Internet über Bewerber

Foto: Tastatur, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Tastatur, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Viele Personalverantwortliche von Unternehmen informieren sich vor der Einstellung neuer Mitarbeiter im Internet über ihre Bewerber: 39 Prozent der Personaler recherchieren im Internet mit Hilfe von Suchmaschinen und 23 Prozent suchen gezielt in Sozialen Netzwerken. Das ist ein Ergebnis der Studie “Datenschutz im Personalmanagement” von Bitkom Consult und der Beratungsgesellschaft Kienbaum. Im Rahmen der Studie wurden 252 Unternehmen befragt. Mehr Lesen

Verband: Mobiles Internet bringt fast so viel Umsatz wie Telefonieren

Smartphone-Nutzerin, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Smartphone-Nutzerin, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Boom bei Smartphones und Tablets sowie der Trend zu UMTS und LTE treiben das Wachstum bei den mobilen Datendiensten. Wie der Branchenverband Bitkom mitteilte, wird das mobile Internet bald das mobile Telefonieren als wichtigsten Umsatzbringer für Telekommunikationsanbieter ablösen. Im Jahr 2013 machen die mobilen Datendienste rund 44 Prozent des deutschen Markts für Mobilfunkdienste aus.

Das Geschäft mit mobilen Datendiensten legt seit 2009 zweistellig zu, in diesem Jahr voraussichtlich um 10 Prozent auf 9,4 Milliarden Euro. Dies ergaben Analysen des European Information Technology Observatory.

Westerwelle befürwortet ein "Internet made in Germany"

Tastatur, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Tastatur, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Außenminister Guido Westerwelle (FDP) hat sich vor dem Hintergrund der NSA-Spähaffäre für ein deutsches Internet ausgesprochen. “Ich finde die jüngste Initiative von deutschen Unternehmen für ein Internet made in Germany mit besonderer Sicherheitsqualität sehr interessant”, sagte Westerwelle in “Focus”. Er glaube, dass diese Idee Maßstäbe setzen könne.

In Gesprächen mit dem US-Präsidenten Barack Obama und US-Außenminister John Kerry habe er gesagt, dass ein Ausspähen von Freunden “nicht akzeptabel” sei, so Westerwelle. “Wir erwarten, dass in Deutschland auch deutsches Recht eingehalten wird.” Darum würden jetzt No-Spy-Abkommen geschlossen. Auf die Frage, was mit deutschen Daten passiert, die deutschen Boden verlassen, wollte er sich nicht äußern. “Ich möchte nicht den Verhandlungen vorgreifen, die jetzt stattfinden”, sagte Westerwelle. Das seien “hochkomplexe Fragen”.

34-jähriger bietet gestohlene Mülltonnen samt Plakette im Internet an

Mönchengladbach (ots/DAS) – Im Rahmen von Ermittlungen wurde bekannt, dass ein 35-jähriger Mönchengladbacher im Internet über eine bekannte Kleinanzeigenplattform Mülltonnen mitsamt städtischer Plakette zu Dumpingpreisen zum Kauf anbietet. Hierbei wurde angegeben, dass sie aus Geschäftsauflösungen stammen, wegen Umzugs verkauft werden, oder von Bekannten stammen. Die Müllgefäße mit 25 und 35 Litern Inhalt wurden so zum Preis von 20-40 Euro angeboten. Dies ist nur ein Bruchteil dessen, was eine neue Tonne mit gültiger Müllplakette kostet. weiter

Weiden – Internetbetrüger erschwindelt von Frau 15.000 Euro

Weiden (ots/DAS) – Durch falsche Angaben im Internet erschwindelte sich ein Unbekannter fast 15 000 Euro. Wie die Polizei mitteilte, hatte eine Frau aus Weiden (Oberpfalz) einen regen Email-Verkehr mit einem Mann, den sie zuvor über ein Internetforum kennengelernt hatte. weiter

Bielefeld – Betrug bei Wohnungssuche im Internet – Kaution und eine Warmmiete per Vorkasse gezahlt

Bielefeld (ots/DAS) – Die Polizei warnt vor einer Betrugsmasche im Zusammenhang mit Wohnungssuchen über das Internet. Ausländische Täter versuchen durch Inserate von Wohnungen über das Internet, die wie angegeben nicht zur Vermietung und nicht in deren Eigentum stehen, Geld per Vorkasse betrügerisch zu erlangen. Eine 22-jährige Bielefelderin stieß bei ihrer Wohnungssuche im Internet Ende Januar auf ein Inserat einer für sie passenden und recht günstigen Wohnung an der Mühlenstraße. Mit dem vermeintlichen Vermieter trat sie über E-Mail in Kontakt. Dieser gab vor, Engländer zu sein und führte die gesamt Korrespondenz in Englisch. Die 22-Jährige konnte sich auf der Internetseite Fotos der Wohnung ansehen und bei Aufsuchen der Örtlichkeit fand sie eine leer stehende Wohnung vor. Mit dem angeblichen Vermieter kam sie daraufhin überein, die Kaution und eine Warmmiete per Vorkasse über einen Anbieter von weltweitem Bargeldtransfer zu übersenden. Die Übergabe des Schlüssels und des Mietvertrages sollte postalisch abgewickelt werden. Nachdem die 22-Jährige insgesamt 620,- Euro ins Ausland transferiert hatte, konnte sie keinen Kontakt mehr zu dem vermeintlichen Vermieter herstellen. Sie erstattete Strafanzeige bei der Polizei. Mehr Lesen

Bitkom begrüßt BGH-Urteil zum Internet

Nutzer an einem Computer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Nutzer an einem Computer, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Hightech-Verband Bitkom hat das Urteil vom Bundesgerichtshof begrüßt, der einem Mann Anspruch auf Schadensersatz zuerkannt hatte, weil er seinen Internet-Zugang über einen längeren Zeitraum nicht nutzen konnte. “Wir begrüßen sehr, dass nunmehr auch von höchstrichterlicher Stelle die herausragende Bedeutung des Internets für die private Lebensführung jedes Einzelnen anerkannt wurde”, sagte der Hauptgeschäftsführer des Verbands, Bernhard Rohleder. Bitkom weise bereits seit Jahren auf diesen Umstand hin.

Was die Haftung der Internetdienstleister und Telekommunikationsanbieter angehe, dürfe man aber nicht übertreiben, betonte Rohleder. “Internetanschlüsse können nur deshalb so preiswert und für jeden erschwinglich angeboten werden, weil Haftungsrisiken bislang klar beschränkt waren. Daher muss – wie bei den anderen Gütern mit herausragender Bedeutung für die private Lebensführung wie Auto oder Wohnung – der Schadenersatz auf einen Anteil an der monatlichen Nutzungsgebühr begrenzt werden”, forderte der Bitkom-Hauptgeschäftsführer.

Für ihre Steuererklärung holen sich Deutsche Rat im Internet

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Wenn die Deutschen Fragen zu ihrer Steuererklärung haben, dann führt sie der Weg häufig direkt ins Internet. Knapp 34 Prozent holen sich die Antworten online, zeigt eine repräsentative Umfrage der Beratungsgesellschaft Faktenkontor und des Marktforschers Toluna unter 1.000 Bundesbürgern, die “Handelsblatt FinanceToday” vorliegt. Mehr Lesen