Tag: Kernschmelze

Betreiberfirma: Kernschmelze in insgesamt drei Fukushima-Reaktoren

Bild: TV-Bilder von japanischem AKW Fukushima I nach Explosion (Foto: dts Nachrichtenagentur)

Bild: TV-Bilder von japanischem AKW Fukushima I nach Explosion (Foto: dts Nachrichtenagentur)

Tokio – Im japanischen Kernkraftwerk Fukushima hat es mit hoher Wahrscheinlichkeit in insgesamt drei Reaktoren eine zumindest teilweise Kernschmelze gegeben. Das teilte die Betreiberfirma Tokyo Electric (Tepco) am Dienstag in Tokio mit. Demnach gehe man davon aus, dass sich auch in den Reaktoren zwei und drei die Brennstäbe teilweise verflüssigt hätten. Bislang hatte das Unternehmen offiziell nur bekannt gegeben, das in Reaktor eins eine Kernschmelze abläuft. Mehr Lesen

Japanische Regierung räumt teilweise Kernschmelze in AKW Fukushima ein

Tokio – Die japanische Regierung hat erstmals eingeräumt, dass es in dem Reaktorblock 2 des Kernkraftwerks Fukushima zu einer teilweisen Kernschmelze gekommen ist. Dies erkläre auch die deutlich erhöhte Strahlung des eingesetzten Kühlwassers, sagte Regierungssprecher Yukio Edano. Am Sonntag hatte der Kraftwerksbetreiber Tepco bekannt gegeben, die Strahlung des Wassers sei zehn Millionen Mal höher als gewöhnlich. Später wurde dieser Wert allerdings korrigiert und eine 100.000-fach erhöhte Strahlung gemeldet. Dies hatte zu scharfer Kritik der Regierung an dem Unternehmen geführt. Mehr Lesen

Japan: AKW-Betreiber hält Kernschmelze in Reaktor 2 für möglich

Tokio – Die Lage im japanischen Atomkraftwerk Fukushima wird immer kritischer. Nach Angaben der Betreiberfirma Tepco hat möglicherweise im Reaktor 2 des japanischen Kernkraftwerkes eine teilweise Kernschmelze stattgefunden, berichtet die Nachrichtenagentur Kyodo. Zuvor war der Versuch gescheitert, den Reaktor mit Meerwasser abzukühlen. Mehr Lesen

Dokumentation: Die Katastrophe von Tschernobyl – Kernschmelze und Explosion im Kernreaktor Tschernobyl

Dokumentation über die Katastrophe von Tschernobyl vom am 26. April 1986. Die Katastrophe im Kernkraftwerk Tschernobyl nahe der ukrainischen Stadt Prypjat an der Grenze zu Weißrussland, war die Folge einer Kernschmelze und Explosion im Kernreaktor Tschernobyl Block 4. Sie gilt bisher als schwerste nukleare Katastrophe und als eine der größten Umweltkatastrophen. Auf der INES-Skala wurde sie als bisher einziges Ereignis mit dem Höchstwert 7 (katastrophaler Unfall) eingestuft. Mehr Lesen

Berichte: Kernschmelze im AKW Fukushima I bestätigt

Tokio – Die japanischen Behörden sollen Medienberichten zufolge am Samstag bestätigt haben, dass es im Kernkraftwerk Fukushima I zu einer Kernschmelze gekommen sei. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge sei zudem definitiv auch Radioaktivität ausgetreten. Zuvor war durch eine Explosion das Reaktorgebäude zerstört worden. Mehr Lesen