Tödlicher Motorradunfall Stuvenborn

Tödlicher Motorradunfall Stuvenborn – Tödliche Verletzungen erlitt eine 16-jährige Sozia bei einem schweren Motorradunfall auf der K109 zwischen Stuvenborn und Todesfolde – 18-jähriger Biker verletzt sich schwer

Tödlicher Motorradunfall StuvenbornPolizeidirektion Bad Segeberg (ots) – Bei einem Verkehrsunfall am 05. Juni 2017 gegen 20:40 Uhr auf der K109 zwischen Stuvenborn und Todesfolde ist ein 18-jähriger Motorradfahrer schwer und seine 16-jährige Sozia tödlich verletzt worden. Der Fahrer eines Pkw VW Passat erlitt leichte Verletzungen.

Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge geriet der 18-Jährige aus Hitzhusen in einer Rechtskurve in Fahrtrichtung Todesfelde in den Gegenverkehr und stieß dort mit einem Pkw VW Passat zusammen. Die Unfallursache ist derzeit noch unklar. Der Motorradfahrer musste aufgrund der Schwere seiner erlittenen Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Lübeck geflogen werden, der 35-jährige Pkw-Fahrer aus Stuvenborn benötigte keine medizinische Betreuung am Unfallort. Die 16-Jährige aus Hitzhusen verstarb noch an der Unfallstelle.

Die Polizei stellte die beiden an dem Unfall beteiligten Fahrzeuge sicher. Der Sachschaden wird insgesamt auf etwa 4.000 Euro geschätzt. Ferner richteten die Beamtinnen und Beamten für die Dauer des Einsatzes eine Vollsperrung der K109 ein und zogen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel einen Unfallsachverständigen hinzu. Gegen 23:00 Uhr konnte die Vollsperrung wieder aufgehoben werden.