Tragischer Unfall Oberschneiding

Tragischer Unfall Oberschneiding- 22-jähriger Autofahrer kommt bei Kollision mit dem PKW einer 30-jährigen auf der B20 ums Leben.

Tragischer Unfall Oberschneiding (ots/DAS) – Tragisch endete für einen 22-jährigen Mann in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein Verkehrsunfall auf der B20 nahe Oberschneiding im Landkreis Straubing-Bogen. Wie die Polizei Niederbayern mitteilte, war der junge Mann mit seinem PKW auf der B20 unterwegs, als er auch noch nicht geklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet und dort den entgegenkommenden PKW einer 30 Jahren alten Frau touchiert.

Durch die beinahe Kollision gerieten die beiden Fahrzeuge ins Schleudern und der PKW des jungen Mann überschlug sich und kam erst nach mehrmaligen überschleudern auf dem Dach liegen zum Stillstand. Für den Autofahrer kam jede Hilfe zu spät und er erlag noch am Unfallort seinen schweren Blessuren. Die 30-jährigen und ihren beiden Mitfahrerinnen erlitten nur leichte Verletzungen. Ein Gutachter soll nun auf Anordnung der Staatsanwaltschaft den genauen Unfallhergang klären.

 

Tragischer Unfall Oberschneiding – Meldung der Polizei

OBERSCHNEIDING, LANDKREIS STRAUBING-BOGEN. Unfall im Begegnungsverkehr auf der B 20 mit tödlichem Ausgang

 

Am Sonntagmorgen gegen 01.20 Uhr ereignete sich auf der Bundesstraße B 20 im Gemeindegebiet Oberschneiding ein tödlicher Verkehrsunfall. Ein 22-jähriger Mann fuhr mit seinem Pkw in südliche Richtung, als er aus noch bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn kam. Hierbei touchierte er einen entgegenkommenden Pkw einer 30-jährigen Frau, die zusammen mit ihren zwei Mitfahrerinnen in nördliche Fahrtrichtung fuhr. Beide Fahrzeuge schleuderten nach dem Zusammenstoß auf der Fahrbahn, wobei sich der Pkw des Unfallverursachers mehrfach überschlug und auf dem Dach zum Liegen kam. Für den jungen Mann kam jede Hilfe zu spät, er verstarb aufgrund seiner massiven Verletzungen noch an der Unfallstelle. Die Pkw-Fahrerin sowie ihre beiden Mitfahrerinnen wurden jeweils leicht verletzt und mussten in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Gesamtschaden an beiden Pkw beläuft sich auf rund 50.000,- Euro.
Zur Klärung der Unfallursache wurde durch die diensthabende Staatsanwältin ein Gutachter herangezogen. Die Bundesstraße B 20 musste während der Unfallaufnahme sowie Bergung der Fahrzeuge bis um 06.10 Uhr komplett gesperrt werden. Mehrere örtliche Feuerwehren waren bei den Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie der Verkehrsableitung eingesetzt.

Medien-Kontakt: PP Niederbayern, Einsatzzentrale, Rudolf Müller, EPHK, 09421/868-1410, veröffentlicht am 02.07.2017, 10.40 Uhr