Texas Holdem Poker der praktische Ratgber

Poker Chips der praktische Ratgeber

Bitte teilen!

Texas Holdem Poker

Es gibt verschiedene Arten von Pokerspielen: Texas Holdem, Omaha, 7 Card Stud, 5 Card Draw, Omaha….

Einführung in Texas Holdem Poker

Der Gewinner eines Texas Holdem-Pokerspiels ist der Spieler, der die beste Kombination aus 5 Karten gebildet hat, wobei mindestens 3 Karten unter den Gemeinschaftskarten (in der Mitte der Matte) berücksichtigt werden.

Die Regeln von Texas Holdem Poker sind immer die gleichen, nur der Wettmodus kann anders sein und den Ansatz eines Texas Holdem Pokerspiels komplett verändern. Erklärungen.

Es gibt 3 Arten von Texas Holdem Poker Wetten:

  • Limit Holdem: Dies sind limitierte Einsätze, abhängig von den gewählten Limits.
  • No Limit Holdem: Dies sind unbegrenzte Einsätze, die ein Spieler zu jeder Zeit des Spiels setzen kann.
  • Das Texas Holdem Pot Limit: Dies sind Einsätze, die auf die Höhe des Pots begrenzt sind.

Die Schritte eines Texas Holdem Poker Spiels

Bezeichnung des ” Dealers” und der “Blinds”

Der Dealer ist für das Austeilen der Karten verantwortlich. Der Dealer wechselt bei jedem neuen Spiel im Uhrzeigersinn.

Beim Texas Holdem Poker müssen die beiden Spieler links vom Dealer sitzen, bevor der Dealer die Karten austeilt. Wir sprechen von “Blinds”, da diese 2 Spieler wetten werden, bevor sie überhaupt ihre Karten gesehen haben.

Texas Holdem Poker
Diese Regel existiert, um alle Spieler an einem Tisch zu zwingen, zu wetten und passive Spieler zu vermeiden.

Der erste Spieler links vom Dealer setzt den Small Blind und der zweite Spieler setzt einen Big Blind (das Doppelte des Small Blind).

Sobald die Blinds gesetzt wurden, kann der Dealer mit dem Austeilen der Karten beginnen.

Karten austeilen und erste Setzrunde

Beim Texas Holdem Poker erhält jeder Spieler zwei Hole Cards (verkehrt herum, die nur der Spieler sehen kann, der sie erhält).

Sobald alle Spieler 2 Karten erhalten haben, kann die erste Einsatzrunde beginnen.

Blinds sprechen nicht, da sie bereits gewettet haben. Der erste Spieler, der das Wort ergreift, ist also der dritte, der vom Dealer ausgeht.

In dieser ersten Setzrunde haben die Spieler die Möglichkeit, zu setzen, zu erhöhen, zu passen oder zu checken.

Sobald die erste Einsatzrunde beendet ist, werden 3 Karten an den Tisch zurückgegeben.

Der Flop

  • Der erste Satz von 3 Karten in der Mitte des Tisches, der für alle Spieler sichtbar ist, heißt “Flop”.
  • Der Dealer brennt eine Karte (wirft sie vom Deck ab und wird während des Spiels nicht benutzt) und teilt 3 offene Karten in der Mitte der Matte aus.
  • Der erste Spieler, der diesmal spricht, ist der Spieler links vom Dealer (Small Blind). Nach dem Flop bieten die Blinds keinen Vorteil mehr wie in der ersten Runde.

Die Wende (Turn)

Beim Texas Holdem Poker ist der Turn die vierte ausgeteilte Gemeinschaftskarte. Wie beim Flop brennt der Dealer eine Karte und teilt die Karte aus.

Wenn nach dieser Setzrunde noch mindestens zwei Spieler übrig sind, greifen beide auf die letzte Gemeinschaftskarte zu.

River

Beim Texas Holdem Poker ist der River die fünfte und letzte ausgeteilte Gemeinschaftskarte.

Die letzte Setzrunde findet also statt und die Spieler, die noch im Spiel sind, haben die Möglichkeit zu setzen/erhöhen, zu checken oder zu passen.

Der Gewinner ist der Spieler mit der höchsten 5-Karten-Kombination beim Texas Holdem Poker.

Spielsucht
verspiel nicht dein Leben – Hilfe bei Spielsucht

Schreibe einen Kommentar